Herzlich Willkommen in der Welt der indischen Geschichten
Herzlich Willkommen in der Welt der indischen Geschichten
www.thullal.com
www.thullal.com

Gajēndra Mōkṣam

Aufführungssprache: Deutsch

Ausschnitte in Malayāḷam möglich

 

Die Geschichte Gajēndra Mōkṣam erzählt von einem König, der mit viel Hingabe Gott Viṣṇu verehrt. Zurück-gezogen in tiefe Meditation, erweist er einem heiligen Mann nicht den notwendigen Respekt. Dieser verflucht ihn dafür. Fortan muss der König als riesiger Elefantenbulle im Wald umherrennen. Beim Spielen in einem kleinen See trifft er auf einen ebenfalls verfluchten Gandharvā (ein Himmelswesen). Dieser hat die Form eines mächtigen Krokodils, greift ihn sofort an und beißt sich an einem seiner Beine fest. Nach langem und erbittertem Kampf versagt dem Elefanten schließlich die Kraft. In seiner Not erinnert er sich an die Gebete für Gott Viṣṇu, pflückt mit dem Rüssel eine Lotusblüte und verehrt diesen. Schließlich erscheint Viṣṇu und tötet das Krokodil. Beide werden von ihrem Fluch befreit und erhalten Mōkṣam, die Erlösung aus dem Kreislauf der Wiedergeburten.

Diese Geschichte im Parayan Thuḷḷal Stil wurde von meinem Lehrer Shri Divakaran Nair 1936 zum ersten Mal aufgeführt. Wegen der Unpopularität dieser Thuḷḷal Form hat er sie jedoch nie an seine SchülerInnen weitergegeben. Der Text wurde nicht von Kunchan Nambiar geschrieben, sondern von dem Poeten Veṇmaṇi Mahan Nambūtiri (1845-1894).

 

Durch meinen Auftritt am 05.05.1999 vor dem Śrῑ Kṛṣṇa-Tempel in Ambalapuzha, mit dem ich mein 4.Studienjahr in Kerala abschloss, wurde Gajēndra Mōkṣam nach mehreren Jahrzehnten wieder auf einer Bühne präsentiert. Mittlerweile habe ich eine 40minütige Nacherzählung in deutscher Sprache geschrieben, die ich seit Januar 2002 aufführe.

 

Kontakt

Hartmut Schmidt

Harianu Harshita

Tel. +49 761-623 47
E-mail: info@thullal.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hartmut Schmidt | Harianu Harshita

Anrufen

E-Mail